Jever

Jever Etiketten enthalten teilweise Kasein

Auch die Marke Jever, die mit dem Slogan friesisch-herb wirbt, gehört seit einiger Zeit zu Deutschlands größer Vereinigung von Brauereien, der Radeberger Gruppe. Auch bei Jever ist natürlich festzuhalten, dass das reine Bier natürlich nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut ist und somit frei ist von jeglichen tierischen Inhaltsstoffen.

Vielmehr hat uns bei unserer Produktanfrage an Jever natürlich interessiert, inwiefern der Leim zur Etikettierung Kasein enthält und inwiefern der Leim womöglich eher kaseinfrei ist.

Die Antwort aus dem Hause Jever ist allerdings nicht sehr aufschlussreich was die Zusammensetzung des Leimes angeht.

Sehr geehrter Herr […],

für Ihre Anfrage und das damit verbundene Interesse an unseren Produkten bedanken wir uns herzlich.

Die Abfüllung erfolgt durch uns in unserem Unternehmen. Als nationale Marke wird unser Friesisch-Herbes aber auch bei unseren Schwestergesellschaften in Dortmund, Frankfurt, Nürnberg und im sächsischen Krostitz in Flaschen abgefüllt.  Wir sind als Friesisches Brauhaus zu Jever eine Tochter der größten Privat-Brauereigruppe Deutschlands und haben bundesweit Schwesterbrauereien.

Unsere Verpackungsmaterialien, z.B. Etiketten, entsprechen dem normalen deutschen Standard, wo unseres Wissens auch keine tierischen Produkte enthalten sind. Bei der Etikettierung unserer Flaschenbiere verwenden wir, kaseinfreien Leim und zum Teil auch kaseinhaltige Standardkleber. Die detaillierte Zusammensetzung der Leimarten und die genauen Mengen veröffentlichen weder wir noch der Hersteller, da es sich um Unternehmensinterna handelt.

Zusammenfassend können wir von unserer Position aus sagen, dass wir unsere JEVER-Produkte als vegan bezeichnen möchten.

Wir hoffen, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

[…] Assistenz Vertriebsdirektion

Dies betrifft folgende Produkte:

  • Jever Pilsener
  • Jever Fun
  • Jever Light
  • Jever Lime
  • Jever Digestif

(Aktuelle Produktliste laut Wikipedia, Stand 06. August 2013)

Wie ihr selbst nun mit dieser Auskunft verfahrt ist natürlich gänzlich euch überlassen. Wir jedoch raten dazu, das Pils nur noch in Dosen zu kaufen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen